Harlekin – Der Preis von Hausmann

Harlekin – so wird der Georg-Hausmann-Preis bezeichnet, der einmal im Jahr an eine Organisation geht, die sich um das Wohl von Kindern bemüht und ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Die A. Hausmann GmbH hat es als großes Anliegen genommen, diesen Preis präsent zu machen, nachdem alles im Leben ein Geben und Nehmen ist.Deswegen wollen wir Menschen in Notsituationen oder auch nach schweren Schicksalsschlägen unterstützen und helfen, wo es möglich ist

Seit 1996 wird dieser Preis vergeben und gelebt. In dieser Historie möchten wir Ihnen die letzten Preisträger der verschiedenen Organisationen etwas näherbringen und Ihnen kurz darüber berichten, warum diese Gewinner diesen Preis verdient haben.

Harlekin Krebshilfe Steiermark und Steirer helfen Steirer

Die Krebshilfe Steiermark mit GF Christian Scherer (li) und „Steirer helfen Steirern“ mit Präsident Bernd Olbrich (re.) wurden vom Ehepaar KR Dkfm Wolfgang und Irmtraud Hausmann mit je EUR 10.000,- unterstützt. Im Rahmen der 70-Jahre Feier von Hausmann, die 2016 im Stefaniensaal in Graz stattfand, wurde der Georg-Hausmann-Preis unter dem Motto „Voller Zuversicht“ an zwei renommierte karitative Einrichtungen vergeben. Für die Krebshilfe Steiermark wurde das Projekt „Mama/Papa hat Krebs!“ ausgewählt, das sich vor allem um minderjährige Kinder von krebskranken Erwachsenen kümmert. Und die von der Kleinen Zeitung ins Leben gerufene Aktion „Steirer helfen Steirer“, die Steirerinnen und Steirer in Notsituationen weiter hilft, wurde ebenfalls mit dem Harlekin ausgezeichnet.

Harlekin Die Boje

Der letzte Harlekin ging an das Ambulatorium: “DIE BOJE”. Diese ist eine Organisation für Kinder, die nach traumatisierenden Ereignissen, Betreuung benötigen. Die Gruppe besteht aus einer Vereinigung engagierter Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten und setzt sich für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen ein. Sie bieten beispielsweise bei Verlust eines Elternteils durch Tod, Krankheit oder Trennung und bei vielen anderen negativen Erlebnissen, die von den Betroffenen nicht selbst verarbeitet werden können, professionelle Hilfe an. Die Arbeit dieser engagierten Gruppe, dient der Stärkung von Kindern und Jugendlichen, um aus einem seelischen Chaos hinaus zu gelangen und in der Folge mit einer veränderten Lebenssituation fertig zu werden. 2014 überreichten Frau Irmtraud und Herr Dkfm. Wolfgang Hausmann der BOJE den HARLEKIN Preis in der Höhe von 10.000 €.

Harlekin Soroptimist Club

Der Soroptimist-Club Murau setzt sich grundsätzlich für Menschenrechte ein. Für jeden Typ von Mensch. Auch für weltweiten Frieden, mehr internationale Verständigung und auch Integrität. Vor allem auch für die Förderung des weiblichen Potenzials, Gleichberechtigung und Freiheit jeder einzelnen Meinung. Durch das Bewusstmachen und das Umsetzen, schafft der Soroptimist-Club Möglichkeiten, das Leben von Frauen und Mädchen mit Hilfe des global geschaffenen Netzwerkes positiv zu verändern und die gewünschte faire Lebensweise zu unterstützen und zu erreichen. Durch das Projekt “ Zukunft bauen – deine, meine, unsere Kinder”, können wir nur mit Stolz sagen dieses Projekt mit dem Harlekin Preis unterstützen zu können.

Harlekin Kinderhospiz Sonnenmond

Im Wert von über 7.000 €, wurde der Award an das “Kinderhospiz Sonnenmond” 2012 überreicht. Das “Kinderhospiz Sonnenmond” hat den Schwerpunkt in der ganzheitlichen Familienbegleitung, der Entlastungspflege sowie der Palliativversorgungund und orientiert sich an den Grundsätzen der familienzentrierten Pflege.Das Grundprinzip dieser Organisation liegt darin, die gemeinsame Zeit, die den schwerkranken Kindern und ihren Familien noch bleibt, mit Erlebnissen zu füllen, die auch den Hinterbliebenen in der schweren Zeit nach dem Tod eines geliebten Menschen vielleicht etwas erleichtern sollen und auch um wieder Hoffnung schöpfen zu können. “ Dies soll im Kinderhospiz Sonnenmond ermöglicht werden und daher ging der “HARLEKIN” verdient an diese unglaublich tolle Einrichtung.

Harlekin Rettet das Kind

An die Organisation CASA MIA – Rettet das Kind, ging 2011 der besondere Harlekin. Die Organisation der Kinder und Jugendwohngemeinschaft verdient durch die großartige Arbeit und Betreuung unseren vollsten Respekt. Die Kindergruppe Flic-Flac freut sich sehr über den verliehenen Preis und auch über das besondere Geschenk einer Korbschaukel die jetzt im Garten des neu bezogenen Kinderwohnheims in der Berghofstraße zum Einsatz gebracht wird. Die zugehörige Jugendgruppe Salto ist Anfang Juni 2011 auch in ein neues Haus nach Salzburg Parsch gezogen.

“Leben heißt Handeln”. Das nehmen wir als Anlass um nicht nur dankbar zu sein, was wir in den letzten Jahrzehnten erreicht haben. Vielmehr hat unser Mitgefühl mit anderen, unser Sinn für Gerechtigkeit und Solidarität und unsere Verpflichtung der Gesellschaft gegenüber zur Idee geführt, den Georg-Hausmann-Preis ins Leben zu rufen. Wollen Sie mehr über die Werte von Hausmann lesen?